Qi Gong Yangsheng



Ein schwäbischer Qi Gong Meister wurde von einem seiner Schüler gefragt, was die wichtigste Übung sei. Antwort: "Schnaufe, du Schåfseggl!"

Übungsabfolge

  • Ausgangsstellung
  • Das Tor öffnen
  • Die Meridiane klopfen / streichen
  • Das Qi wecken
  • Die Brust öffnen
  • Den Regenbogen aufspannen
  • Die Wolken teilen
  • Das Tor schließen
  • Ausgangsstellung

Jede Übung 6 mal und mehr,
Ruhe in der Übung.
Nicht anstrengen!
Regelmäßig!




Übungsabfolge

  • Ausgangsstellung
  • Das Tor öffnen
  • Alle Gedanken zu einem Gedanken fassen
  • Sich öffnen
  • Stehen wie ein Baum
  • Das Chi wecken
  • Den Atem schöpfen
  • Die 3 Dantien durchdringen
  • Der große Kreis
  • Stehen wie ein Baum
  • Zur MITTE zurückkehren
  • Das Tor schließen
  • Ausgangsstellung

Jede Übunge 6 mal und mehr,
RUHE in der Übung.
Nicht anstrengen!
Regelmäßig!

Klopfmassage für Meridiane

Meridiane sind Energieleitbahnen, die den ganzen Körper durchfließen
Chi (Qi) ist die Lebensenergie

Auf der Herzseite beginnend - Innen und Außen, Aufwärts und Abwärts beachten

  • Den Arm innen abwärts - YIN-Meridiane
      * Herz-Meridian
      * Herzbeutel-Kreislauf-Meridian
      * Lungen-Meridian

  • Den Arm außen aufwärts - YANG-Meridiane
      * Dünndarm-Meridian
      * Dreifacher-Erwärmer-Meridian
      * Dickdarm-Meridian

  • Die Beine außen abwärts - Yang-Meridiane
      * Magen-Meridian
      * Blasen-Meridian
      * Gallenblasen-Meridian

  • Die Beine innen aufwärts - YIN-Meridiane
      * Milz-Meridian
      * Nieren-Meridian
      * Leber-Meridian

  • Die tägliche Meridian-Übung - mindestens 4 mal je Arm und Bein -
    durch sanftes Klopfen mit der offenen, lockeren Hand oder
    sanftes Aus(entlang)streichen regt den Energiefluss an, fördert und stärkt ihn.

    zurück